Das EXTRA-Schutzschild für Diabetiker

Jeder zweite Diabetiker erreicht laut einer Studie seine Blutzuckerwerte nicht und die Hälfte der Diabetiker fürchtet sich hier vor den gefährlichen Folgeschäden. Glycowohl EXTRA hilft jetzt und ergänzt ideal die ärztliche Diabetes Therapie, denn Glycowohl EXTRA ist gut für:

Blutzucker3
Herz2
Nervensystem1
Immunsystem4
Sehkraft5

Gesunder Blutzuckerspiegel

Glycowohl EXTRA hat eine einzigartige 2-fach Wirkung auf den Blutzuckerspiegel. Es kann den Blutzuckerspiegel senken und es verhindert Spitzen nach dem Essen:

1. Senkung des Blutzuckerspiegels3

Glycowohl EXTRA enthält hochdosiert Chrom als Chrompicolinat, welches besonders effektiv aufgenommen wird, da es fettlöslich ist. Chrom sorgt dafür, dass der Zucker aus dem Blut in die Zellen gelangt und senkt damit den Blutzuckerspiegel langfristig.

2. Keine Blutzuckerspitzen nach dem Essen

Glycowohl EXTRA enthält weißes Maulbeerblattextrakt (Morus alba L.). Die weiße Maulbeere ist ein sommergrüner Baum, der ursprünglich aus China stammt. Das Maulbeerblattextrakt ist bekannt für seine antidiabetischen Eigenschaften und unterstützt Ihren Blutzucker bei jeder Mahlzeit, sodass der Blutzuckerspiegel nicht so stark ansteigt. In einer Studie aus 2017 konnte bei Diabetes Patienten mit der Gabe von Maulbeerblattextrakten nach 3 Monaten der gemessene Blutzuckerspiegel nach dem Essen um bis zu 16 % verringert werden⁶.

Schutz vor Folgeschäden

Mit dem neuen Glycowohl EXTRA können Sie sich erstmalig gleich doppelt vor Folgeschäden schützen. Erstens liefert der hochdosierte 5-fach Komplex alle wichtigen Mikronährstoffe für Diabetiker und zweitens schützt die Wirkverstärker-Kombination aus OPC und Vitamin C die Gefäße vor Angriffen durch den hohen Zucker im Blut.

1. Optimale Nährstoffversorgung mit dem hochdosierten 5-fach Komplex

Mit dem hochdosierten 5-fach Komplex aus wertvollen Vitaminen, Mineralstoff, Spurenelementen, Coenzym und Pflanzenextrakten werden Diabetiker optimal mit Nährstoffen versorgt. Sie unterstützen damit ihr Herz2, Nervensystem1, Immunsystem4 und ihre Augen5.

Nervensystem1
Nervensystem1

Magnesium, Thiamin (Vitamin B1) & Vitamin B12 tragen zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei.

Herz2
Herz2

Thiamin (Vitamin B1) trägt zu einer normalen Herzfunktion bei.

Immunsystem4
Immunsystem4

Vitamin D, Vitamin C & Zink tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei.

Sehkraft5
Sehkraft5

Zink & Riboflavin (Vitamin B2) tragen zur Erhaltung normaler Sehkraft bei.

2. Gefäßschutz7 mit OPC Wirkverstärker

Glycowohl EXTRA enthält rotes Traubenkernextrakt (Vitis vinifera L.) mit einem besonders hohen Gehalt an OPC. Das Extrakt wird in einem speziellen Verfahren aus den Kernen von roten Weintrauben gewonnen. OPC sind Oligomere Proanthocyanidine und gelten als besonders starkes Antioxidans. OPC wirkt wie ein natürlicher Wirkverstärker von Vitamin C, welches dazu beiträgt, die Zellen vor oxidativen Stress zu schützen. Durch OPC kann verbrauchtes Vitamin C erneut aktiviert werden.8 Somit werden die Zellen optimal mit kraftvollen Antioxidantien versorgt, die Ablagerungen neutralisieren und die Gefäße bleiben elastisch.

Ideale Ergänzung der ärztlichen Diabetes Therapie

Glycowohl EXTRA wird 3-mal täglich eingenommen. Dadurch kann der Körper die Mikronährstoffe besser aufnehmen und abspeichern, sodass Sie 24h rundum geschützt sind. Es sind keine Neben- oder Wechselwirkungen mit anderen Mitteln bekannt, weshalb Glycowohl EXTRA sich ideal als Ergänzung der ärztlichen Diabetes Therapie und für die Daueranwendung eignet.

  • 24h Rundumschutz
  • Keine bekannten Neben- oder Wechselwirkungen
  • Ideal für die Daueranwendung geeignet

Produktinformationen

Vitamin C
Vitamin C muss der Körper regelmäßig mit der Nahrung aufnehmen. Es gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen. Durch den hohen Blutzucker, haben Diabetiker oft eine gestörte Nierenfunktion, was dazu führen kann, dass wasserlösliche Vitamine vermehrt ausgeschieden werden und so ein Mangel entstehen kann.
Vitamin D
Vitamin D wird auch als Sonnenvitamin bezeichnet. Unser Körper stellt Vitamin D über die Resorption der Sonnenstrahlen her. In den sonnenarmen Herbst- und Wintermonaten, reichen die Sonnenstrahlen nicht mehr aus. Laut RKI haben 55 % der Deutschen einen Vitamin D Mangel.​
Vitamin B1
Vitamin B1 auch Thiamin genannt gehört ebenfalls zu den wasserlöslichen Vitaminen (wie alle B Vitamine) und wird daher von Diabetikern nicht so gut aufgenommen. Vitamin B1 ist besonders wichtig für gesunde Nerven, denn es unterstützt zahlreiche unterschiedliche Nervenfunktionen.​
Vitamin B2
Vitamin B2 auch Riboflavin genannt ist an zahlreichen Stoffwechselprozessen beteiligt. Eine hohe Konzentration von Vitamin B2 findet man in der Hornhaut und Linse. Weshalb es einen besonderen Schutz für die Sehkraft bietet.​
Vitamin B3
Vitamin B3 auch bekannt als Niacin wird vom menschlichen Körper selber produziert, muss aber trotzdem über die Nahrung aufgenommen werden. Niacin unterstützt bspw. die Bildung von Botenstoffen, die Informationen zwischen den Zellen transportieren.​
Vitamin B6
Vitamin B6 ist, wie alle B-Vitamine wasserlöslich. Es ist an zentralen Stoffwechselprozessen beteiligt und schützt Nervenverbindungen. Außerdem unterstützt es das Immunsystem.​
Vitamin B7
Vitamin B7 auch bekannt als Biotin und besonders für seine Wirksamkeit für Haut, Haare und Nägel. Das sind jedoch nicht die einzigen Vorteile. Biotin ist außerdem an vielen weiteren Prozessen beteiligt. So konnte in einer Studie gezeigt werden, dass die Insulinsensivität verbessert werden kann.​
Vitamin B9
Vitamin B9 ist besser bekannt unter dem Namen Folsäure. Folsäure ist wichtig, um einen erhöhten Homocycsteinspiegel im Blut zu verhindern. Dieser gilt als Risiko für Arterienverkalkung und Herzinfarkt. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung DGE empfiehlt 400 µg täglich, die auch in Glycowohl extra enthalten sind.​
Vitamin B12
Vitamin B12 gehört ebenfalls zu den wasserlöslichen Vitaminen. Metformin ist bekannt dafür, dass einen Mangel an Vitamin B12 hervorzurufen. Vitamin B12 wird im Körper unter anderem für den Aufbau und Schutz von Nervenzellen benötigt.​
Zink
Zink ist ein essentielles Spurenelement. Diabetiker leiden häufig unter einem Mangel an Zink. Zink hat viele wichtige Aufgaben im menschlichen Körper, so hat man herausgefunden, dass Bluthochdruck und Zinkmangel in einem Zusammenhang stehen könnten.​
Chrom
Chrom ist ein essentielles Spurenelement. Chrom ist ein Co-Faktor des Hormons Insulins und wirkt somit an der Steuerung des Blutzuckerspiegels mit. Daher ist Chrom ein sehr wichtiges Spurenelement für Diabetiker. ​
Magnesium
Magnesium ist für den Menschen ein lebenswichtiges Mineral. Es ist an etwa 80 bekannten Stoffwechselprozessen beteiligt. Das Mineral stabilisiert bspw. Nerven- und Muskelfunktionen. ​
Coenzym Q10
Bei Coenzym Q10 handelt es sich um ein lebenswichtiges Eiweiß, das über die Nahrung aufgenommen wird aber auch selbst hergestellt werden kann. Es wird in den Mitochondrien, den Kraftwerken der Zellen zur Energiegewinnung benötigt.​

3 x 1 Kapsel pro Tag. Verzehren Sie die Kapsel ca. 15 Minuten vor einer Mahlzeit oder nüchtern mit reichlich Wasser. Die angegebene tägliche Verzehrmenge darf nicht überschritten werden.​

Weißes Maulbeerblattextrakt, Hydroxpropylmethylcellulose (Kapselhülle), Magnesiumoxid,​ L-Ascorbinsäure, Oligomere Proanthocyanidinreiches (OPC) rotes Traubenkernextrakt, Füllstoff: Mikrokristalline Cellulose, Zinkpicolinat, Thiaminmononitrat, Methylcobalamin, Ubichinon, Pyridoxinhydrochlorid, Trennmittel: Siliciumdioxid, Trennmittel: Magnesiumsalze von Fettsäuren, Nicotinamid, Cholecalciferol, Farbstoff: Titandioxid, Riboflavin, Chrompicolinat, Pteroylmonoglutaminsäure, D-Biotin​

6) Daniel M Riche et al. (2017) Impact of mulberry leaf extract on type 2 diabetes (Mul-DM): A randomized, placebo-controlled pilot study
7) Vitamin C trägt dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen
8) Rucker Alexander, Simons Anne: “Gesund länger leben durch OPC”, 7. aktualisierte Auflage 2012: Maya Media Verlag